31. März 2008

Frühlings-Gartenbilder

So schnell gehts, vorige Woche noch bitterkalt, die Whippets brauchten noch Mäntelchen und nach ein paar Tagen mit wärmeren Temperaturen zeigt sich der Frühling von seiner schönsten Seite.



Sternmagnolia Leonard Messel, eine frühblühende gut winterharte Sorte.






Die Blutpflaume steht schon in voller Büte und die Narzissen sind schon fast am Verblühen.



Der Sommerflieder treibt auch schon schön aus. Die roten Spitzen am rechten Bild sind eine meine Lieblingsblumen, Pfingstrosen. Ich glaub ich hab 9 verschiedene Sorten.



Beim Maiflieder sieht man schon die Blütenknospen. Die frühblühenden Tulpen sind schon ganz offen.



Das tränende Herz ist auch schon unterwegs.

28. März 2008

Whippets, Whippets, Whippets




von links nach rechts:
Jamie, Lucy, Buffy, Coco, Nisha, Quentin, Pluto
Uns Menschen ist das Lachen fast eingefroren so kalt war es!

Es war einmal ein schöner Garten

... mit vielen Blumen und Pflanzen...



... dann kamen Whippets ...



... und aus dem Garten wurde eine Rennbahn. ;-)

Whippetimpressionen





Jamie ruht!

Vor einer Woche am 8er See


Der Frühling kommt, auch wenn es kalt ist, die ersten Bäume blühen schon.

Letztens ...


hat Jamie entdeckt, von oben sieht man besser.






Wir lieben Zeitungspapier zerfutzeln! Ist auch herzallerliebst anzusehen wenn sie so voller Eifer herumwerken.

20. März 2008

IHA Graz 08.03.2008

Richter: Tino Pehar (HR)

Im Ring:

video


Jamie (Colwyn Hot Blues), Toffee (Colwyn First Edition) und Rosie (Colwyn Honeysuckle Rose), von links nach rechts:


Jamie: V1, JB

Toffee: V2, Res. CAC

Rosie: V1, JB, 3. Platz Bester Junghund der Gruppe 10

Tango (Colwyn Fandango): V2, Res. CAC

Bericht rund um das Ausstellungsgeschehen:

Leider habe ich keine Fotos vom Ring, da die gesamte Ausstellung sehr chaotisch ablief. Nicht nur dass einige Tage vor der Ausstellung die Reihung der Rassen im Ring 2x geändert wurde, wurde sogar noch am Ausstellungstag die Reihung geändert. Somit kamen die Whippets völlig überraschend gleich nach den Deerhounds in den Ring. Der Richter musste sogar einige Male rufen und ich bin mir nicht sicher ob zu diesem Zeitpunkt überhaupt schon alle Aussteller anwesend waren. Zu Beginn des Richtens war dann noch nicht mal der Tisch im Ring, dieser wurde erst später nachgebracht. Nicht nur dass dies Stress für den Aussteller und den Hund bedeutet wurden auch die Besucher um die Whippetshow gebracht. Alleine mich haben nach dem Richten mehrere Personen gefragt wann denn nun die Whippets drankämen. Was auch insofern schade ist, denn es heißt ja immer die Ausstellungen seien dafür da um die Rasse zu präsentieren und Kontakte mit Interessenten zu knüpfen. Nun, dies war leider bei dieser Ausstellung nicht möglich.

17. März 2008

Der Frühling kommt in Riesenschritten!

Die Krokusse im Garten sind schon am Verblühen:

Dafür zeigen sich die Blausternchen in ihrem schönsten Kleid, im Hintergrund sieht man schon die roten Spitzen der Pfingstrosen:

Jamie du kleiner Fratz, weißt genau dass du nur beim Üben auf den Tisch darfst! Aber so hast du halt den Garten schön im Überblick. *gg* Der Flieder ist auch schon schön am Austreiben:

Nach Abschätzen der Lage wird ausgeruht:



Spätnachmittags wird dann nach einem anstrengendem Tag im Garten :-) noch im Windhundbuch geschmökert:

13. März 2008

Meine zwei Süßen!

Meine Süßen, was habt ihr mir letztens während eurer Hasenjagd für einen Schrecken eingejagt! Ich dachte schon, ich hätte euch für immer verloren. Dabei kann ich es mir ohne euch überhaupt nicht mehr vorstellen! Verzweiflung ist kein Ausdruck meiner einstündigen Pein, 1000 Tode bin ich gestorben in Sorge um euch. Durch diese Erlebnis weiß ich es von Neuem, ich bin dankbar für jeden Tag, jeden Augenblick den ich mit euch genießen darf!

Und hier noch Jamies Version der Hasenjagd:
Da ich ja wegen meiner Blockade im Ileosacralgelenk laut der Chiropraktikerin erst nach einer Woche endlich mal wieder so richtig raus durfte war ich voll überdrüber. Ich in die Wiese, hurra endlich wieder laufen, läuft mir da doch gleich ein Hase vors Maul! Na, könnt ihr euch vorstellen, die Lucy und ich sofort hinterher, Vollgas versteht sich!! Frauli hat gerufen und wir haben sogar schon umgedreht um brav zu ihr zurückzukommen, aber verflixt noch einmal, hupfen da drei Hasen auf einen Schlag auf, naja was glaubt ihr haben wir gemacht. Na, Turbo eingeschalten und hinterher natürlich. Da war nix mehr mit hören. Frauli hat hinterher irgendwas erzählt von, sie hat uns nicht mehr gesehen und Panik gekriegt und hat uns gesucht in den Feldern und hat gedacht wir wären tot weil wir über die Landstraße gelaufen wären. Aber nix da, wir hatten eine volle Stunde den Megaspaß, da waren soviele Hasen, das kannst du dir gar nicht vorstellen, leider haben wir die Rehe nicht gefunden die unser Frauli gesehen hat während sie uns gesucht hat. Das wär noch mehr Spaß gewesen! Frauli war nachher auch irgendwie ganz heiser und hat fast keine Stimme gehabt als sie mich endlich gefunden hat und war dann wütend weil ich gleich weiter Hasen jagen wollte und sie hat gemeint wir müssen Lucy suchen. Aber die war nicht mehr da, keine Ahnung wo ich die verloren habe, die ist ja viel langsamer als ich. Hähä! Dann wollte Frauli mich heimbringen und hat die ganze Zeit geweint und wollte irgendwelche Zettel mit Belohnung aufhängen wegen der Lucy, tja die war ziemlich fertig mit den Nerven, vor allem weil sie Autoreifen quietschen hat hören und ein Traktor da auf den Feldern herumgefahren ist. Also ich hab das ganze irgendwie nicht verstanden warum sie sich so aufgeregt hat, war doch eh alles cool. Als wir dann heimgingen, sie wollte dann mit dem Fahrrad die Lucy suchen, hat unsere Nachbarin angerufen und Frauli gefragt wo sie denn sei, weil die Lucy vor der Gartentüre sitze und warte. Gscheite Lucy, gell! Frauli war aber trotzdem fast nicht zu beruhigen und einfach total fertig mit den Nerven. Naja, wir haben dann beide die ganze Nacht durchgehustet weil wir soviel Dreck inhaliert haben und auch während des Laufens nichts getrunken haben, aber jetzt geht’s uns wieder supergut und Frauli hat sich auch wieder beruhigt. Das einzig blöde ist, das ich jetzt viel mehr an der Leine gehen muss, was ich gar nicht verstehe. Und zwischendurch hat Frauli auch ganz komische Anwandlungen und drückt uns ganz fest und sagt uns, dass sie so froh ist, dass wir noch leben!
Aber eines sag ich euch, das Hasen jagen war das Beste was ich bis jetzt in meinem Leben gemacht habe!! Ich und Lucy hatte einen Riesenspaß!!

Greyhound auf dem Sofa

Wenn Christinas schöner Arturo auf der Couch Platz nimmt, ......

....... währendessen sucht Nella nach den Whippies. *gg*

Ganz ohne Zweifel, Whippets lieben Sonne



Kaum kommen die ersten Sonnenstrahlen hervor liegen sie schon und genießen.
Meine Süßen, Frauli hat euch sehr lieb!

Die neue Gartentüre

ist ziemlich gemein. Jetzt können wir nimmer drübersehen und auch den Kopf nicht mehr durch die Latten stecken! Wie sollen wir neugierige Whippchen jetzt noch mitkriegen was da draußen los ist. Liebes Frauchen, das ist nicht nett von dir!

Eisiges und Abendstimmung am 8er See


Aramis der Zirkuswhippet

Ja, ja, lacht nur! Aber wenn ich groß bin springe ich mal durch brennende Reifen und tanze auf Seilen. Ihr werdet schon sehen!

3 Whippets vorm WC

Ediths Whippen wollen auch mal!

Frühling


Der Frühling ist längst in meinem Garten eingezogen. Da ich wegen meiner Ausbildung kaum Zeit hatte mein Blog upzudaten hier ein paar Fotos von Anfang Februar. Mittlerweile sind ja die Schneeglöckerl und Märzenbecher schon wieder verblüht. Jetzt blühen die Narzissen und die Tulpen zeigen schon Köpfchen. Da der Bärlauch auch schon schön steht werde ich am Wochenende mit meiner ersten Bärlauchernte beginnen.